Termine

                                                                Es geht weiter mit

1-Idee von Stefanie John-001

Nichts ist abgesprochen oder geprobt. Alles entsteht im Moment. Vier interessante Gäste nehmen nacheinander in Koris Maske Platz. Es gibt Interessantes zu erfahren, so manche Überraschung und am Ende eine Improvisation.

Am 26. Oktober  –  Koris Maskengespräche No. 6
Ort:
WABE, Danziger Str. 101, 10405 Berlin
Beginn: 20 Uhr        Ende: ca. 22 Uhr
Eintritt: 12,- / 7,- €
Vorverkauf

Die Gäste:

Felix Kosel – Selbsterkunder, Traumverwirklicher und noch viel mehr.
Es ist fast einfacher aufzuführen, was er noch nicht gemacht hat, als seine bisherigen Tätigkeiten aufzuzählen. Gut, das ist übertrieben, aber es ist schon beeindruckend, wie umtriebig dieser junge Mann ist. Jetzt ist er jedenfalls erstmal BEI MIR UM DIE ECKE

Patricia Heidrich – eine Frau mit Authentizität, Stärke und Songs, die ins Herz treffen.
Sie studierte Jura, bestand die Staatsexamen, hängte die Juristerei an den Nagel, war und ist für zwei Kinder da, ist Steinlandpiratin und UNBEKANNT VERZOGEN.
Sie meisterte Lebensbrüche, und die gaben ihrer Musik wohl die Tiefe.

Rike Thomas – eine unfassbare Liebesgeschichte
Heute vor zwei Jahren nahm eine Freundin sie zu einem Konzert mit. Eigentlich wollte sie da gar nicht hin. Es spielte ein Musiker aus New York – Jefferson Thomas, der sie, so als Mann, nicht unbedingt zu Begeisterungsstürmen hinriss.
Aber manchmal hat das Leben seinen eigenen Plan.
Seit Juli diesen Jahres ist sie Frau Thomas. Mit 58 Jahren wagt sie den Sprung in ein völlig neues Leben, vermietet ihre Wohnung, verkauft ihren Hausrat und trennt sich von vielen Schuhen und Klamotten. Wenn alle Formalitäten erledigt sind, zieht Rike aus einer Kleinstadt in NRW zu ihrer großen Liebe Jeff nach New York.

Frizz Feick – ein Leben mit und für Musik.
Für ihn gab es nur eine Berufswahl – Musiker. Das zog er konsequent durch. Seine Musik – eine gelungene Kreuzung aus Singer/Songwriter, Pop und Jazz.
Er lebt mit Frau, Hund und zwei Eseln, die nach Schokolade riechen, auf dem Land, ist für Berlin zu laut und die zwei „z“ in seinem Vornamen haben einen Grund.
… und ich freue mich riesig, dass ich einen Titel mit ihm zusammen singen werde.

 

Link zu meinem youtube-Kanal
Videos